varivan_logo

Blogeintrag

Kapitel 3 Camping mit Hund im Burgund und …

buchLogo

Amüsant-besinnlicher Reisebericht mit Lola

von Klaus-P. Fütterer // 2021
 
Teil 3

Nicht nur der Sparfuchs wählt auf seinem Weg von Deutschland nach Frankreich gern mal die Route über Luxembourg. Nachdem CDs etwas Unsicherheit ins verdeckte Anlagegeschäft gebracht haben, lohnt sich der Weg doch weiterhin, um ein letztes Mal günstig zu tanken und den Kaffee- und Sektvorrat aufzufüllen. Ich freue mich über das enorme Stauvolumen meines VariVans und eine zulässige Zuladung, die meinen Jahresbedarf an Sekt verkraften wird (der Ausbau der 6 Einzelsitzen á ca. 50 kg, plus dem Gewicht der potentiellen Menschen darauf, ca. 80 kg pro Sitz, in Sekt umgerechnet; das müsste passen! … wenn nicht noch ein Junggesellinnenabschied einer Tochter…?? Doch, passt!).

Wir übernachten auf einem Platz im Süden der Stadt. Kockelscheuer ist sehr gepflegt, erschwinglich und bietet einfaches, aber gutes Essen im Restaurant.

Es gibt noch ein Gassi und wir treffen viele, unterschiedliche Hunde. Das war bislang Garant dafür, dass ich mit einer Schulterluxation heimkehre. Wenn sie in einem Moment noch ruhig und scheinbar völlig auf mich oder auch mal auf die „Tageszeitung“ am Wegesrand fixiert scheint, verdoppelt sich mit einem Wimpernschlag ihr Volumen, das zarte Mäulchen mutiert zu einer fiesen Grimasse und sie schafft es trotz kurzer Leine bis weit über die Straßenmitte zum gehassten Kollegen. Das gelingt freilich nur, wenn sie meinen Arm dabei in gleicher Geschwindigkeit in diese Richtung dreht und zieht. Und wenn das der natürlichen Beweglichkeit einer Schulter nicht entspricht, ..Tja.

Aber im Luxemburgischen, allein mit mir: nix. Keine Bürste, keine Furche im Asphalt, keine Luxation! Mein guter Einfluss! Denke ich und bin mir nicht ganz sicher.

Wir schlafen getrennt. Ich räkele mich auf der 1,60m breiten Liegefläche und Lola zieht sich in ihre Wanne mit gepolstertem Auffangrand zurück.

Sauber angetäuscht! stelle ich am nächsten Morgen fest, als meine Hand neben meinem Kopf in etwas sehr Weiches, Plüschiges greift.

Schicken Sie uns Ihre spannende Geschichte zu und wir veröffentlichen diese!